Praxis für Psychosomatische Medizin u. Psychotherapie, Coaching, Mediation u. Prävention
Dr. Dr. med. Herbert Mück (51061 Köln)

E-Mail: kontakt@dr-mueck.de (Keine Beratungen per Telefon oder E-Mail!) - Gerne können Sie diese Seite verlinken!

 

Web www.dr-mueck.de

Home
Nach oben
Impressum/Vorwort
Stichwortverzeichnis
Neues auf dieser Website
Angst / Phobie
Depression + Trauer
Scham / Sozialphobie
Essstörungen
Stress + Entspannung
Beziehung / Partnerschaft
Kommunikationshilfen
Emotionskompetenz
Selbstregulation
Sucht / Abhängigkeit
Fähigkeiten / Stärken
Denkhilfen
Gesundheitskompetenzen
Selbsthilfe+Gesundheitstipps
Krisenintervention
Therapeuten-Suche
Über die Praxis Dr. Mück
Konzept+Methoden
Erfahrungsberichte
Lexikon/Häufige Fragen
Innovationen / Praxisforschung
Wissenschaftsinformationen
Gesundheitspolitik
Infos auf Russisch
English Version
 

 


Weiterbildung


Vorbemerkung:
Seit 1.1.2004 besteht in Deutschland eine Fortbildungspflicht für Fachärzte. Im SGB V ist festgelegt, dass sich sowohl niedergelassene (§ 95d) als auch in Kliniken angestellte Ärzte (§ 137) im 5-jährigen Turnus fortbilden müssen. Der niedergelassene Arzt musste diesen Nachweis erstmals bis zum 30.06.2009 bei seiner Kassenärztlichen Vereinigung vorlegen. Von den von mir bis 2009 nachzuweisenden 250 Punkten, hatte ich bereits im Mai 2008 mehr als 600 Punkte erworben. Der bis Juni 2009 fällige Nachweis wurde schon vorher durch ein Zertifikat der Ärztekammer erbracht (siehe rechts). Auch im erneuten Weiterbildungsabschnitt (7/2014 bis 7/2019) habe ich Ende 2016 mit über 170 Punkten bereits einen Großteil der "Pflicht" erfüllt.

Mit Hilfe folgender von mir abonnierter Zeitschriften bilde ich mich schon seit langem kontinuierlich weiter:

- Psychotherapeut
- International Psychogeriatrics
- Nervenheilkunde
- Zeitschrift für Gerontopsychologie & -psychiatrie
- Deutsches Ärzteblatt, Rheinisches Ärzteblatt
- Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin
- Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie
sowie als "populäre" Medien: Psychologie heute, Geist & Gehirn, Ärzte-Zeitung, Kassenarzt, Der Hausarzt. Als Medizinjournalist erhalte ich auch Einblick in folgende Zeitschriften aus dem Thieme-Verlag: Psychiatrische Praxis, Fortschritte der Neurologie-Psychiatrie, Psychische Pflege, Psychotherapie-Psychosomatik-Medizinische Psychologie, www.psychiatrie-professionell.de .

Zwei Jahrzehnte habe ich auch folgende Zeitschriften regelmäßig gelesen (und lange Zeit auch abonniert). JAMA, New England Journal of Medicine, British Medical Journal, Lancet. Aus finanziellen Gründen musste ich die Abonnements einstellen.

2017 Besuchte Weiterbildungen

29.09.2017  M = IVb + P1 (IVa + (P2i xEVi)) oder Mythos Motivation
                  (15. Bad Kösener Groddeck-Symposium in Naumburg)
06.09.2017  Paraphilien und sexuelle Funktionsstörungen (Ingrid Prassel)
22.08.2017  Qualitätszirkel
10.07.2017  5. wissenschaftliche Praxis-Kolleg-Tagung "Versorgungslandschaften"
07./08.07.17 Alter und Sehen (Symposium in Bonn)
05.07.2017  Advance Care Planning / Behandlung im Voraus planen (Symposium Erzbistum Köln)
29.06.2017  Qualitätszirkel
12.05.2017  Krisenintervention nach den Anschlägen in Oslo und auf der Insel Utoya
                  (R. Gronvold-Bugge), Vortragsreihe Traumatisierungen
05.05.2017  Therapie am Lebensende - des Guten zu viel? (Heribert Fischedick)
04.05.2017  Qualitätszirkel
01.04.2017  Gut hören und mitten drin bleiben (Vortrag Deutscher Schwerhörigenbund)
17.03.2017  Einführung in das neue Pflegegesetz
16.03.2017  Aufgaben der Wohlfahrtsverbände in der Kölner Seniorenarbeit
08.02.2017  Bilder beseelen - Prävention mit dem Zürcher Ressourcenmodell (Nelly Hagenhoff)
                  Die Geburt des Schuldgefühls im Neolithikum - Psychogenese und Psychodynamik sozialer
                  Affekte (Dr. Michael Schonnebeck)
26.01.2017  Qualitätszirkel Intervision
19.01.2017  Rassismus und die Psyche (Dr. med. Amma Yeboah)

2016 besuchte Weiterbildungen

01.12.2016  Qualitätszirkel Intervison
18.11.2016  Ein Kurs in wahrem Loslassen - Vortrag und Workshop mit Christian Meyer
01.11.2016  Anwendungsseminar 5 Medizinische und Psychotherapeutische Hypnose (Götz Renartz)
05.10.2016  Was ist die Wahrheit? Über gefährliche Nebenwirkungen von Psychotherapien (Prof. Dr. Max Steller)
31.08.2016  Wie Autosystemhypnose bei schwierigen Patienten helfen kann (Götz Renartz)
26.08.2018  "Präsenz - Talent oder Technik?" (Prof. Dr. Erika Fischer-Lichte)
06.07.2016  Kommunikation als Paradigma der Psychopathologie (Prof. Dr. Kai Vogeley)
05.07.2016  Der zweigeteilte Mann und die Frau mit der Gangstörung: Gibt es noch Konversionshysterien? (Elisabeth Imhorst)
27.06.2016  Kinder und Jugendliche schützen - unser Auftrag (Erzbistum Köln)
21.05.2016  Auffrischungsseminar Kommunikative Kompetenz (Klinik für Psychosomatik, Universitätsklinik Köln)
13.+14.05.2016 Zweitagesseminar "Umsetzung einer stress- und traumasensiblen Haltung im Arbeitsfeld Flucht und
                  Migration" (Alena Lenau / Katja Walterscheid, Medica Mondiale)
11.05.2016  Die Hypnosetechniken der Autosystemhypnose für den ärztlichen und psychotherapeutischen Alltag
                  (Götz Renartz)
22-04.2016  Embodied Field and Reverie - Verkörpertes Feld und somatische Reverie (Dr. Giuseppe Civitarese)
14.-16.04.2016 dreitägiges Training für kommunikative Kompetenz (Klinik für Psychosomatik, Universitätsklinik Köln)
                  Schwerpunkt: "Überbringen schlechter Nachrichten"
13.03.2016  ganztägiger Einführungskurs in Thai Massage
10.03.2016  12-stündigesFeuerwehr-Praktikum (RTW-Begleitung)
09.03.2016  Einführung in die mentalisierungsbasierte Therapie (Prof. Dr. Peter Fonagy)
01.03.2016  Die Treue in der Untreue - oder warum nicht jede Affäre ein "Fremd-gehen" ist. Psychoanalytische
                  und bindungsanalytische Erklärungen (Ingrid Prassel)
26.02.2016  Zweitägiger Lehrgang in personenzentrierter Gesprächsführung (Robert Raß)
18.02.2016  Ethnopsychoanalyse "Heilung durch Trance - Transkulturelle Heilungsrituale in Mumbai" (Brigitte Ziob)
Seit 2/2016 mehrmonatige Ausbildung zum "Notfallseelsorger" (Erzbistum Köln)
17.02.2016  Demenzkranke in der medizinischen Versorgung (Dr. Unger, Prof. Limmroth, Prof. Jessen, Prof. Voltz...)
17.02.2016  "Schwierige Patienten" - Bindungstypologie (Dr. Weber, Dr. Vitinius, Prof. Albus)

2015 besuchte Weiterbildungen

07.12.2015  Stress - eine Indikation für die Mikrobiologische Therapie (Dr. Armbrecht/ Dr. Jaspers)
24.11.2015  TRE - Tension Releasing Exercises (Stefanie Kretschmer)
03.11.2015  Psychoanalyse und Körper - Embodiment oder: Das Ich ist vor allem ein Körperliches
                  (Dr. med. Christian Koch)
30.10.2015  "Präsenz und implizite Beziehungsregulierung" (Dr. Manfred Schmidt)
24.10.2015  Abschied vom Leben in verschiedenen Kulturen
21.10.2015  Besonderheiten der psychosexuellen Entwicklung der Frau (Ingrid Prassel)
08.10.2015  Musiktherapie (Prof. Dr. med. Spintge)

2014 besuchte Weiterbildungsveranstaltungen

10.05.2014  34. Hirntumortag in Köln
30.04.2014  Warum reden nicht reicht - Kreative Impact-Therapie (Dr. Danie Beaulieu, Kanada)
12.04.2014  Hypnosystemische Konzepte und ihre Anwendung in unterschiedlichen Kontexten
                  Erster hypnosystemischer Regional- und Netzwerktag
04.04.2014  Die Rolle der körperlichen Aktivität in der Prävention und in der Gesundheitsförderung (Prof. Dr. Dr. Christine Graf)
04.04.2014  Bewegung und Krebs - ONKO aktiv (Prof. Dr. Karen Steindorf)
04.04.2014  Mit Fitness Krankheit vermeiden oder Gesundheit gewinnen?

2013 besuchte Weiterbildungsveranstaltungen

20.012.-25.12.2013 Kontemplationskurs (Willigis Jäger)
13.11.2013  Neue Wege der Depressionstherapie (Dr. Arne Hofmann)
09.10.2013  Moderne Kommunikationsmöglichkeiten (AB, Handy, SMS, mail) und ihre Auswirkungen auf den
                  analytisch-therapeutischen Prozess (Dr. med. Ulrike Mauersberger / Dipl.-Psych. Erika Schippmann)
01.10.2013  Umzug und Therapeutenwechsel als Entwicklungschance (Dr. Dipl.-Psych. Elisabeth Irmhorst, Köln, DPV/DGPT)
25.09.2013 "Borderline-Störung" und Sexualität: Therapeutische Optionen (Dr. Birger Dulz, Hamburg)
17.04.2013  Lösungsorientierte Behandlung von Beziehungsstörungen (Dr. Luc Isebaert, Brügge)
13.04.2013  Gesundheit von Ärztinnen und Ärzten. Prophylaxemaßnahmen bei beruflichem "Burnout"
                  (Ärztekammer Nordrhein, Düsseldorf)
12.04.2013  Fitness und Psyche - Wohfühlen durch Bewegung - Depression vorbeugen (Prof. Dr. Frank Schneider)
                  (MEDICA-Seminar anlässlich des FIBO-Kongresses)
20.02.2013  Verbitterungsreaktionen (Prof. Dr. Michael Linden) (LVR Köln)
27.02.2013  Interkulturelle Kompetenz im therapeutischen Setting (Dr. Ali Kemal Gün) (LVR)
Jan-März 2013 Kurs (Ltg. Silvia Westenfelder) in Improvisationstheater bei der Kölner ImproSchule clamotta

2012 besuchte Weiterbildungsveranstaltungen


9/2011-12/2012 Laienschauspielkurs bei Schauspielschule Comedia (Ltg. Ursula Armbruster)
31.10.2012  Internetbasierte Psychotherapie (Prof. Dr. Christine Knaevelsrud)
26.10.2012  Facebook, Twitter & Co. (Deutsche Apotheker- u. Ärztebank)
12.09.2012 Glücksbringer - Wie die positive Psychotherapie die Behandlung
                  verändert (Dr. Eckart von Hirschhausen)
05.09.2012 Palliativmedizin Versorgungsstrukturen (KH Holweide)
05.09.2012 Suizid- und Suizidprävention (Prof. Wolfersdorf)
11.08.2012 Lebendig präsentieren und visualisieren (VHS Köln)
24.-26.02.2012 Seminar "Enneagramm live" mit Hans Neidhardt & Karin Kunze-
                  Neidhardt in Marburg
15.02.2012 Psychoonkologie: Was Ärztinnen und Ärzte darüber wissen sollten
                  (Ärztekammer Nordrhein, Dr. Christian Albus)
08.02.2012 "Beethoven und Erickson: Ästhetische Fundierung guter
                  therapeutischer Praxis" ( Dr. Jeff Zeig, USA)
03.-05.02.2012 dreitägiges Notdienstseminar in Köln
01.02.2012 Medienabhängigkeit (Priv.-Doz. Dr. Bert te Wildt)
26.01.2012 Liebe eben anders. Sexualität leben mit Demenz
21.01.2012 Somatoforme Schmerzstörungen / Somatisierungsstörungen
                  (6. Bonner Schmerztag)

2011 besuchte Weiterbildungsveranstaltungen (Internetweiterbildungen, s. unten)

28.11.2011 Chronische Depression (Ganztagesseminar, ÄKNO-Düsseldorf)
16.11.2011 Das Trauma des Täters und das Trauma des Opfers.
                  Was kann Psychiatrie und Psychotherapie und was kann sie nicht?
                  (Prof. Dr. Hans-Ludwig Kröber, Berlin)
06.07.2011 Psychiatrische Versorgungsforschung - innovativ, praxisrelevant?
                 (Prof. Dr. med. Thomas Becker)
06.07.2011 Alles Trauma oder was? Chancen und Grenzen des Konzepts "Trauma"
                  in der Psychotherapie. (Prof. Dr. Ulrich Sachsse, Göttingen)
05.07.2011 Ethnopsychoanalytische Betrachtungen zum Tourismus
                  (Dr. Horst Brodbeck, Ratingen)
17.06.2011 Abschied vom Beruf des Psychoanalytikers (Prof. Dr. H. Radebold)
08.06.2011-12.06.2011 Pfingstsymposium "Gott hat viele Namen", Abtei Münster-
                  schwarzach (mit Pater Richard Rohr & Pater Sebastian Painadath)
18.05.2011 Gibt es ein Leben nach dem Überleben: Lösungsorientierte Traumatherapie
                  (Yvonne Dolan, USA)
07.05.2011 & 09.04.2011 Ärztekammerkurs "Prävention & Gesundheitsförderung"
28.01.2011 Behandlungsansätze bei komplexen Störungen (Zur Behandlung von
                  komplexen posttraumatischen Störungsbildern: Prof. Dr. Luise Reddemann;
                  Integration in der Traumattherapie und der Begriff der Aufhebung: Prof.
                  Dr. Gottfried Fischer; Therapeutische Erstversorgung in der Psycho-
                  traumatologie: Dr. Anja-Sophia Lemmen; Gisela Zurek)
27.01.2011  Raus aus der Stressfalle (Grit Moschke)
21.01.2011 Schwierige Therapiesituationen aus Sicht von Bindungstheorie und
                  Psychotherapieforschung (Dipl. Psych. Johannes Ehrenthal).
18.01.2011 Neurobiologische Grundlagen der Psychotherapie (Prof. Dr. H. Förstl)

2010 besuchte Weiterbildungsveranstaltungen (Internetweiterbildungen, s. unten)

07.12.2010 Somatisierungsstörungen als Folge von Traumatisierungen
                  (Prof. Dr. Luise Reddemann)
24.11.2010 Was ist und wie wirkt Familienaufstellung? (Dr. Gunthard Weber)
10.11.2010 Schulphobie (Ingrid Prassel)
10.07.2010 Intersubjektivität in der Psychoanalyse
09.06.2010 Therapie spezieller Vorfußerkrankungen (Köln-Holweide)
13.03.2010 Tinnitus - Diagnostik und Therapie (Ärztekammer Düsseldorf)
24.02.2010 Kompetenzaktivierende Krisenintervention in der Psychotherapie
                  (Dr. Gunther Schmidt, Heidelberg)

2009 besuchte Weiterbildungsveranstaltungen (Internetweiterbildungen, s. unten)

19.12.2009  Kurs Tabakentwöhnung Teil 2
16.12.2009  Überraschende Lösungen - Wie man Probleme nutzt (B. Trenkle)
03.12.2009  Kurs Tabakentwöhnung
28.10.2009  Borderline-Beziehungen - Grenzerfahrungen in der Psychotherapie (Dulz)
02.09.2009  Neue Behandlungsansätze bei Zwangsstörungen (Lange / Widera-Bernsen)
26.08.2009  MiniMax-Interventionen in Beratung und Therapie (Dr. M. Prior)
21.08.2009  Psychoanalyse der Schmerzbewältigung (Dr. Johannes Döser)
27.03.2009  Psychotherapiestudie Chronische Depression (LAC): Zur Wirksamkeit
                   von psychoanalytischen vs. verhaltenstherapeutischen
                   Langzeitbehandlungen
11.03.2009  Zur Interaktion von Soma und Psyche am Beispiel der Adipositas
04.03.2009  Neuere Ansätze der analytischen Psychotherapie (Prof. Erdmann)

2008 besuchte Weiterbildungsveranstaltungen

03.12.2008   Der Körper in der Psychotherapie (Prof. Dr. Dirk Revenstorf)s
13.11.2008   Online-Beratung in der Psychiatrie und Psychotherapie
20.08.2008   Therapieren mit Geschichten und Lebensweisheiten (Prof. Peseschkian)
28.04.2008   Sexualität zwischen Erotik und Perversion (Prof. O. Kernberg)
                   Evidenzbasierte Therapie des unspezif. Rückenschmerzes (Prof. Egle)
24.05.2008   Fortbildung Hautkrebsscreening
09.04.2008   Psychotherapie depressiver Störungen im Alter (Prof. Dr. Hautzinger)
27.02.2008   Fortbildungsmaßnahme im Rahmen der alternativen, bedarfsorientierten,
                    betriebsärztlichen und sicherheitstechnischen Betreuung
                    nach § 2 Abs. 4 BGV A2
24.01.2008   Bindungssicherheit, Affektregulation und Mentalisierung
                   (Dr. Manfred Schmidt)
23.01.2008   Psychosoziale Kompetenz im Umgang mit Schwerstkranken (Prof. Obliers)
16.01.2008   "Neue Aspekte der systemischen Therapie" (Priv.-Doz. Dr. Arnold Retzer)
12.01.2008   "Altershirndruck" - der Hydrozephalus im höheren Lebensalter

2007 besuchte Weiterbildungsveranstaltungen (Internetweiterbildungen, s. unten)

05.12.2007   Psychoanalytische Organisationsberatung (Dr. Gereon Hoppenkamps)
28.11.2007   Effiziente Psychotherapie heute (Dr. Hansruedi Ambuehl, Schweiz)
20.11.2007   Prüfungsängste und Prüfungsangstträume
10.10.2007   Kurztherapie: Nachhaltige Lösungen (Dr. Jeff Zeig, USA)
02.09.2007   Ethnopsychoanalyse: Alternative Formen partnerschaftlicher und
                   familiärer Bindungen
21.07.2007   Führungskräfte und ihr Umgang mit Alkohol. Genuss,
                    Missbrauch oder Sucht?
02.05.2007   Mit Ressourcen therapieren (Prof. Dr. Jörg Fengler, Köln)
28.03.2007   QZ Schwierige Patienten in Praxis und Klinik
07.03.2007    Zur Therapie von Borderline-Störungen (Prof. Bohus, Mannheim)
26.-27.01.2007 Mentalization-based-Treatment (MBT) - Neue Möglichkeiten in Psychiatrie
                    und Psychosomatik (Bergisch Gladbach)
28.12.2006-4.01.2007 Christliche Meditation (inklusive Bibliodrama, Eutonie)

2006 besuchte Weiterbildungen (Internetweiterbildungen, s. unten)

02.-03.12.2006 "Der Säugling: Bindung, Neurobiologie und Gene (München)
08.11.2006    Hirnforschung und Psychotherapie -
                    zur praktischen Relevanz neuerer Erkenntnisse (Prof. Spitzer)
08.11.2006    Testosteron und Sport -Doppelstrategie gegen Diabetes
26.10.2006 -  05.11.2006 100stündige Weiterbildung in Ernährungsmedizin
                    (Curriculum der Bundesärztekammer)
25.10.2006    Moderne Psychoanalyse für Nicht-Psychoanalytiker (Prof. Kernberg, USA)
11.10.2006    Adipositas - ein kardiometabolisches Syndrom
09.09.2006    Adipositasbehandlung -State of the Art
06.09.2006    Stationäre psychosomatische Rehabilitation
06.09.2006    Tönnissteiner Gespräch: Konzepte einer Suchtklinik
31.05.2006    Kurzzeittherapie - die gesundheitsorientierte kognitive Therapie
30.05.2007    Symptomzentrierte psychodynamische Gruppenpsychotherapie
                     im stationären Setting am Beispiel der somatoformen Schmerzstörung
22.03.2006    Systemische Therapie: Die Erfindung der psychischen Krankheit, Köln
22.02.2006    Schlaganfallversorgung im Großraum Köln
18.01.2006    Psychosoziale Aspekte bei Patienten mit koronarer Herzerkrankung
                    Compliance, adherence, shared decision making, concordance...,
28.12.2005-0.01.2006 Christliche Meditation (inklusive Bibliodrama, Eutonie)

Zuletzt gelesene Fachbücher

  • Hood, Bruce: The Self Illusion. Who do you think you are? Constable London 2011

  • Sharot, Tali: Die Meinung der Anderen. Wie sie unser Denken und Handeln bestimmt - und wie wir sie beeinflussen. Siedler 2017

  • Wahl, Hans-Werner: Die neue Psychologie des Alterns. Überraschende Erkenntnisse über unsere längste Lebensphase. Kösel 2017

  • Scherder, Erik: Lass dein Gehirn nicht sitzen. Wie Bewegung das Denken verbessert, Depressionen lindert und Demenz vorbeugt. C.H. Beck 2016

  • Schmid, Raimund: Wehe, du bist alt und wirst krank.

  • Hartmann, Alexandra: Meine Bedürfnisse, deine Bedürfnisse. Dem inneren Kind in der Partnerschaft Raum geben. Klett-Cotta 2017

  • Hopf, Hans: Flüchtlingskinder gestern und heute. Klett-Cotta 2017

  • Spork, Peter: Gesundheit ist kein Zufall. Wie das Leben unsere Gene prägt. Die neuesten Erkenntnisse der Epigenetik. DVA 2017

  • Prünte, Thomas: Wie geht es mir heute? 44 mögliche und unmögliche Arten, eine Therapiesitzung zu beginnen. Klett-Cotta 2017

  • Birbaumer, Niels / Zittlau, Jörg: Denken wird überschätzt. Warum unser Gehirn die Leere liebt. Ullstein 2016

  • Crawford, Matthew B.: Die Wiedergewinnung des Wirklichen. Eine Philosophie des Ichs im Zeitalter der Zerstreuung. Ullstein 2016

  • Müller-Cyran,Andreas / Zehentner, Peter: Wenn der Tod plötzlich kommt. Vom Umgang mit Schicksalsschlägen - Das Kriseninterventionsteam im Einsatz

  • Rosa, Hartmut: Resonanz. Eine Soziologie der Weltbeziehung. Suhrkamp 2016

  • Baumeister, Roy / Tierney, John: Die Macht der Disziplin. Wie wir unseren Willen trainieren. Goldmann, 4. Auflage 2014

  • Rosa, Hartmut / Endres, Wolfgang: Resonanz Pädagogik,. Beltz 2016

  • Maunder, Robert / Hunter, Jonathan: Love, Fear and Health. How Our Attachments to Others Shape Health and Heath Care. University of Toronto Press 2015

  • Staemmler, Frank-M.: Das dialogische Selbst. Postmodernes Menschenbild und psychotherapeutische Praxis. Schattauer 2015

  • Bauer, Joachim: Selbststeuerung. Die Wiederentdeckung des freien Willens. Blessing 2015

  • Storch, Maja / Tschacher, Wolfgang: Embodied Communication. Huber 2014

  • Sedmak, Clemens: Jeder Tag hat viele Leben. Die Philosophie der kleinen Schritte. Ecowin 2014.

  • Dispenza, Joe: Du bist das Plazebo. Bewusstsein wird Materie. KOHA 2014

  • Chödrön, Pema: Meditieren. Freundschaft schließen mit sich selbst. Kösel 2013

  • Warnke, Ulrich: Quantenphilosophie und Interwelt. Scorpio 2013

  • Scheurle, Hans Jürgen: Das Gehirn ist nicht einsam. Resonanzen zwischen Gehirn, Leib und Umwelt. Kohlhammer 2013

  • Schultz-Venrath, Ulrich: Lehrbuch Mentalisieren. Psychotherapien wirksam gestalten. Klett-Cotta 2013

  • Jungclausen, Ingo: Handbuch Psychotherapie-Antrag. Psychodynamisches Verstehen und effizientes Berichtschreiben in der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie. Schattauer 2013

  • Miller, Alice: Das Drama des begabten Kindes. Eine Um- und Fortschreibung. Suhrkamp 1997.

  • Taleb, Nassim Nicholas: Anti-Fragilität. Anleitung für eine Welt, die wir nicht verstehen. Knaus 2013

  • Peters, Achim: Mythos Übergewicht. Warum dicke Menschen länger leben. C. Bertelsmann 2013

  • Ennenbach, Matthias: Buddhistische Lebenskunst. Mit dem B-Prinzip zu innerer Befreiung. Lotos 2013

  • Zimmer, Claudia M.: Lachen: 3x täglich. 2. Auflage Springer 2013

  • van Lommel, Pim: Endloses Bewusstsein. Neue medizinische Fakten zur Nahtoderfahrung. MensSana 2013

  • Hör-Bogacz, Elisabeth: Gehen - ein leichtfüßiges Glück. Kreative Auszeiten für Körper, Geist und Seele. Integral 2013

  • Pöhm. Matthias: Der Irrtum PowerPoint. Präsentieren Sie noch oder faszinieren Sie schon? 2011

  • Bergner, Thomas: Gefühle. Die Sprache des Selbst. Schattauer 2013

  • Follette, Victoria & Pistorello, Jacqueline: Zurück ins Leben finden. Mit ACT Posttraumatische Belastungsstörungen und traumabedingte Probleme bewältigen. Junfermann 2012

  • Hackmann, Ann et al.: Imaginationstechniken in der Kognitiven Therapie. Beltz 2012

  • Wengenroth, Matthias: Therapie-Tools Akzeptanz- und Commitmenttherapie ACT. Beltz 2012

  • Schmitt, Tom / Esser Michael: Statusspiele. Wie ich in jeder Situation die Oberhand behalte. Fischer 7. Auflage, 2012

  • Bamberger, C. M. et a.: Die 50 besten Stresskiller, TRIAS 2012

  • Kinnebrock, Werner: Was macht die Zeit, wenn sie vergeht? becksche Reihe 2012

  • Törneke, Niklas: Bezugsrahmentheorie. Junfermann 2012

  • McCullough: Therapeutische Beziehung und die Behandlung chronischer Depressionen. Springer 2012

  • Zarbock / Ammann / Ringer: Achtsamkeit für Psychotherapeuten und Berater. Beltz 2012

  • Plassmann, Reinhard: Selbstorganisation - Über Heilungsprozesse in der der Psychotherapie. Psychosozial-Verlag 2011

  • Künzler, Alfred et al.: Körperzentrierte Psychotherapie im Dialog. Springer 2010

  • Noe, Alva: Du bist nicht dein Gehirn. Eine radikale Philosophie des Bewusstseins. Piper2. Auflage 2010

  • Mayer-Schönberger, Viktor: Delete. Die Tugend des Vergessens in digitalen Zeiten. Berlin University Press 2010

  • Schnarch, David: Intimität und Verlangen. Sexuelle Leidenschaft wieder erwecken. Klett-Cotta 2011

  • Carr, Nicholas: Wer bin ich, wenn ich online bin... und was macht mein Gehirn so lange. Blessing 2. Auflage 2010

  • Ciarrochi, Joseph / Bailey, Ann: Akzeptanz und Commitmenttherapie in der KVT. Beltz 2010

  • Theodor Dierk Petzold: Praxisbuch Salutogenese. Warum Gesundheit ansteckend ist. Südwest Verlag 2010

  • Mark Williams et al.: Der achtsame Weg durch die Depression. arbor

  • Gerhard Zarbock: Praxisbuch Verhaltenstherapie. Grundlagen und Anwendungen biografisch-systemischer Verhaltenstherapie. Pabst 2010

  • Dijksterhuis, Ap: Das Kluge Unbewusste – Denken mit Gefühl und Intuition. Klett-Cotta 2010. ISBN 978-3-608-94560-7. 251 Seiten. Euro (D) 19,90/ sFr 31,90.

  • Halko Weiss / Michael E. Harrer / Thomas Dietz: Das Achtsamkeitsbuch. Klett-Cotta 2010

  • Heidrun Vössing: Die Kraft innerer Bilder. Vorstellungsvermögen als Zauberkraft.

  • Martin Lehner: Viel Stoff - wenig Zeit. Wege aus der Vollständigkeitsfalle. Haupt, 2. Auflage 2009

  • Valentin Braitenberg: Das Bild der Welt im Kopf. Eine Naturgeschichte des Geistes. Schattauer 2009

  • Peter Spork: Der zweite Code. Epigenetik - oder wie wir unser Erbgut steuern können. rowohlt 2009

  • Christoph Türcke: Philosophie des Traums. C. H. Beck 2009

  • K. D. Strosahl / P. J. Robinson: Durch Achtsamkeit und Akzeptieren Ihre Depression überwínden. Ein Handbuch zur Acceptance & Commitment Therapie (ACT). Junfermann 2009

  • Uwe Knop: Hunger & Lust. Das erste Buch zur KULINARISCHEN KÖRPERINTELLIGENZ. Books on Demand 2009. www.echte-esser.de

  • Madjderey, Reza: Vergangenheitsplanung. Ist Psychoanalyse eine beduinische Behandlungsmethode? Verlag Traugott Bautz 2009

  • Roediger, Eckhard: Praxis der Schematherapie. Grundlagen - Anwendung - Perspektiven. Schattauer 2009

  • Kuntz, Helmut: Imaginationen - Heilsame Bilder als Methode und therapeutische Kunst. Klett-Cotta 2009

  • Froböse, Rolf: Der Lebenscode des Universums. Quantenphänomene und die Unsterblichkeit der Seele. Lotos 2009

  • Hayes, Steven C. / Smith, Spencer: In Abstand zur inneren Wortmaschine. Ein Selbsthilfe und Therapiebegleitbuch auf der Grundlage der Akzeptanz- und Commitment-Therapie (ACT). dvgt Verlag 2007

  • Luoma, Jason B. / Hayes, Steven C. / Walser, Robyn D.: ACT Training. Acceptance & Commitment Therapie: ein Handbuch. Junfermann 2009

  • Gattus Hösl: Der MiteinanderMensch. Mediatives Handeln als Alltagskompetenz. Wie wir in Konflikten beziehungs-weise erden. Junfermann 2009

  • Willem Lammers: Logosynthese. Triffst du nur das Zauberwort... ias Verlag 2007

  • Dee Hock: Die Chaordische Organisation. Klett Cotta 2001

  • Arnold Retzer: Passagen. Systemische Erkundungen. Klett-Cotta 2006.

  • Bleichhardt / Weck: Kognitive Verhaltenstherapie bei Hypochondrie und Krankheitsangst. Springer 2007

  • Hoffmann, Sven Olaf: Psychodynamische Therapie von Angststörungen. Einführung und Manual für die kurz- und mittelfristige Therapie. Schattauer 2008

  • Ernst, Heiko: Weitergeben. Anstiftung zum generativen Leben. Hoffmann und Campe 2008

  • Fuchs, Thomas: Das Gehirn - ein Beziehungsorgan. Eine phänomenologisch-ökologische Konzeption. Kohlhammer 2008

  • Siegel, Daniel J.: Das achtsame Gehirn. arbor 2007

  • Franke, Renate: Therapieziel Wohlbefinden. Ressourcen aktivieren in der Psychotherapie. Springer 2007

  • Fritsch, Gerlinde: Praktische Selbst-Empathie. Herausfinden, was man fühlt und braucht. Gewaltfrei mit sich selbst umgehen. Junfermann 2008

  • Marshall B. Rosenberg: Gewaltfreie Kommunikation. Aufrichtig und einfühlsam miteinander sprechen. Junfermann

  • Klaus-Dieter Platsch: Was heilt. Vom Menschsein in der Medizin.Theseus

  • Lettner, Franz: Objektgestützte Psychodynamische Psychotherapie in der stationären Behandlung von frühgestörten Patienten. Schattauer 2007.

  • Jaenicke, Chris: Das Risiko der Verbundenheit - Intersubjektivitätstheorie in der Praxis. Klett-Cotta 2006

  • Peichl, Jochen: Innere Kinder, Täter, Helfer & Co. Ego-State-Therapie des traumatisierten Selbst. Klett-Cotta 2007

  • Rudolf/Henningsen: Psychotherapeutische Medizin und Psychosomatik. 6. Auflage 2007. Thieme

  • Reinecker, Hans: Ratgeber Zwangsstörungen. Verlag Hans Huber 2007

  • Callahan, Clinton: Wahre Liebe im Alltag. Genius Verlag 2007

  • Brigitte Holzinger: Anleitung zum Träumen. Träume kreativ nutzen. Klett-Cotta 2007

  • Roland Weber: Wenn die Liebe Hilfe braucht. Klett-Cotta 2007

  • Anderssen-Reuter, Ulrike: Achtsamkeit in Psychotherapie und Psychosomatik. Haltung und Methode. Schattauer 2007

  • Boeckh-Berens, Wend-Uwe: Das Super-Krafttraining. rororo 2007

  • Anja Hilbert / Winfried Rief: Adipositas-Prävention. Eine interdisziplinäre Perspektive. Huber 2006

  • Dagmar Hauner / Hans Hauner: Übergewicht, Endlich gesund abnehmen. TRIAS 2006

  • Alice Sendera et al.: Skill-Training. Bei Borderline- und posttraumatischer Belastungsstörung. Springer 2006

  • Alexa Franke: Modelle von Gesundheit und Krankheit. Huber 2006

  • Herline Steinbach: Gesundheitsförderung. Ein Lehrbuch für die Pflege- und Gesundheitsberufe. facultas2004

  • Jochen Peichl: Die inneren Trauma-Landschaften. Borderline - Ego-State - Täterintrojekt. Schattauer 2006

  • Bruce H. Lipton: Wie Erfahrungen unsere Gene steuern. KOHA-Verlag 2006

  • Rainer Sachse: Persönlichkeitsstörungen verstehen. Zum Umgang mit schwierigen Klienten. Psychiatrie-Verlag 2006

  • Bauer, Michael: Die Seele läuft mit. Die meditative Laufschule für Fitness und innere Harmonie. Integral 2007

  • Michael Klöpper: Reifung und Konflikt. Säuglingsforschung, Bindungstheorie und Mentalisierungskonzept in der tiefenpsychologischen Psychotherapie. Klett-Cotta 2006

  • Karin Grossmann/Klaus E. Grossmann: Bindungen - das Gefüge psychischer Sicherheit. 2, Auflage. Klett-Cotta 2005

  • Arbeitskreis OPD-2_ Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik. Das Manual für Diagnostik und Therapieplanung. Huber 2006

  • Luise Reddemann: Überlebenskunst. Klett-Cotta

  • Wolfgang Senf/Michael Broda (Hrsg.): Praxis der Psychotherapie. Ein integratives Lehrbuch. 3. Auflage. Thieme 2005

  • Luc Isebaert: Kurzzeittherapie - ein praktisches Handbuch. Die gesundheitsorientierte kognitike Therapie. Thieme 2006

  • Dietmar Stiemerling: Wenn Paare sich nicht trennen können. Klett-Cotta 2006

  • Hans J. Markowitsch/Harald Welzer: Das autobiographische Gedächtnis. Hirnorganische Grundlagen und biosoziale Entwicklung. Klett-Cotta2005

  • David Schnarch: Die Psychologie sexueller Leidenschaft. Klett-Cotta 2006

  • Katharina Ley: Versöhnung mit den Eltern. Wege zur inneren Freiheit. patmos 2006.

  • Alain Ehrenberg: Das erschöpfte Selbst. Depression und Gesellschaft in der Gegenwart. Aus d. Franz. Frankfurter Beiträge zur Soziologie und Sozialphilosophie, Campus Bd. 6. 2004.

  • Gerald M. Edelman: Das Licht des Geistes. Wie Bewusstsein entsteht. Patmos Verlag 2004.

  • Joseph LeDoux: Das Netz der Persönlichkeit. Wie unser Selbst entsteht. Patmos Verlag 2003.

  • Ulrich Clement: Systemische Sexualtherapie. Klett-Cotta 2004.

  • Howell, Patty/Jones, Ralph: Der kleine Beziehungstherapeut. Zu zweit lieben lernen. Klett-Cotta, 3. Auflage 2004

  • Joachim Bauer: Warum ich fühle, was du fühlst. Intuitive Kommunikation und das Geheimnis der Spiegelneurone. Hoffmann und Campe 2005

  • Gerd Rudolf: Strukturbezogene Psychotherapie. Leitfaden zur psychodynamischen Therapie struktureller Störungen. Schattauer 2004

  • Klaus Grawe: Neuropsychotherapie. Hogrefe 2004

  • Yoram Yovell: Der Feind in meinem Zimmer und andere Geschichten aus der Psychotherapie. btb 2004

  • Luise Reddemann: Imagination als heilsame Kraft. Zur Behandlung von Traumafolgen mit ressourceorientierten Verfahren. pfeiffer 2001

  • Narzissmus. Schwerpunktheft der Zeitschrift Psychotherapie im Dialog Nr. 3/2004

Angesehene Weiterbildungs-DVDs

  • Spitzer: Euphoriemanagement aus der Sicht der Gehirnforschung

  • Spitzer: Digitale Demenz

  • Schnürch: Bilder der Seele. Einführung in die Katathyme Imaginative Psychotherapie

  • Warnnke u.a.: Quantenphysik und Selbstheilung

CME-Fortbildungen per Fachzeitschrift oder Internet (vgl. dazu die derzeit verfügbaren Angebote unter: http://www.akademienordrhein.de/akademie.htm , http://www.aekno.de/htmljava/frameset.asp?typ=f&seite=navi.asp , www.pro-cme.de , www.healthcme.de , www.cme.springer.de, http://cme.aerztezeitung.de  http://www.aerztlichepraxis.de/rw_4_Fortbildung_Traditionell_StartSeite_Start.htm

17.09.2017  Latente Hypothyreose des Erwachsenen (Deutsches Ärzteblatt)
19.06.2017  Somatische Belastungsstörungen in der der Schmerztherapie (Springer CME)
06.06.2017  Symptomatik, Diagnostik und Therapie der körperdysmorphen Störung (Springer CME)
06.06.2017  Autoimmune Schilddrüsenerkrankungen (Springer CME)
05.06.2017  E-Mental-Health und internetbasierte Psychotherapie (Springer CME)
03.06.2017  Die Suchtgefahr in der Schmerztherapie (Springer CME)
03.06.2017  Leitliniengerechte kardiopulmonale Reanimation (Springer CME)
03.06.2017  Neuroborelliose - Diagnostik, Therapie und Verlauf (Springer CME)
28.05.2017  Aufmerksamkeitsdefizi-/Hyperaktivitätsstörung (Deutsches Ärzteblatt)
19.03.2017  Agitation und Unruhezustände als psychiatrischer Notfall (Springer CME)
16.03.2017  Hilft Psychotherapie langfristig? (Springer CME)
05.02.2017  Kopfläuse (Deutsches Ärztblatt)
03.02.2017  Mammakarzinom - Update 2016: Hohe Heilungschancen bei Brustkrebs (Springer CM)
03.02.2017  Degenerativ bedingte Bewegungseinschränkung im Alter - Kniegelenksarthrose (Springer CME)
03.02.2017  Einfluss von Paarinteraktion auf die Gesundheit (Springer CME)
08.01.2017  Refraktionsfehler (Deutsches Ärzteblatt)
26.12.2016  Behandlung der anhaltenden Trauerstörung (Springer CME)
26.12.2016  Neurobiologische Grundlage und Evidenz von Sport bei Depression (Springer CME)
26.12.2016  Affektive Störungen (Springer CME)
26.12.2016  Störungen der Impulskontrolle (Springer CME)
11.12.2016  Pharmakotherapie chronischer neuropathischer Schmerzen (Deutsches Ärzteblatt)
12.11.2016  Diagnose, Differenzialdiagnose und Therapie der Sarkoidose (Deutsches Ärzteblatt)
06.11.2016  Hypersexuelle Störung - Teil 2: Diagnostik und Therapie der "Sexsucht" (Springer CME)
06.10.2016  Diagnostik und Therapie von Nagelerkrankungen (Deutsches Ärzteblatt)
19.09.2016  Agitation, Wahn, Angst, Apathie: Psychische und Verhaltenssymptome der Demenz (Springer CME)
15.08.2016  Motivational Interviewing - Kommunikation auf Augenhöhe (Springer CME)
15.08.2016  Körperbeschwerden und Psyche: Management der somatischen Belastungsstörung (Springer CME)
25.07.2016  Diagnostik und Therapie von Haar- und Kopfhauterkrankungen (Deutsches Ärzteblatt)
25.07.2016  Diagnostik und Therapie von Haar- und Kopfhauterkrankungen (Deutsches Ärzteblatt)
05.05.2016  Abhängigkeit und schädlicher Gebrauch von Alkohol (Deutsches Ärzteblatt)
05.05.2016  Akuter lumbaler Rückenschmerz (Deutsches Ärzteblatt)
20.04.2016  Evidenzbasierte Behandlung der Leistenhernie des Erwachsenen (Deutsches Ärzteblatt)
15.03.2016  Chronisch entzündliche Darmerkrankrungen (Deutsches Ärzteblatt)
15.03.2016  Klinik, Diagnostik und Therapie sexuell übertragbarer Infektionen (Deutsches Ärzteblatt)
15.03.2016  Divertikelkrankheit (Springer CME)
08.11.2015  Diagnostik und Therapie der weiblichen Beckenbodendysfunktion (Deutsches Ärzteblatt)
10.10.2015  Erythrozytenkonzentrate. Indikationen, Trigger und Nebenwirkungen (Deutsches Ärzteblatt)
12.09.2015  Tier- und Menschenbissverletzungen (Deutsches Ärzteblatt)
16.08.2015  Psychische Störungen in der Kindheit (Deutsches Ärzteblatt)
19.07.2015  Akute und akut dekompensierte chronische Herzinsuffizienz (Deutsches Ärzteblatt)
21.06.2015  Epidemiologie, Diagnostik und Therapie des Barrett-Karzinoms (Deutsches Ärzteblatt)
24.05.2015  Tauchmedizinische Sprechstunde (Deutsches Ärzteblatt)
27.04.2015  Pathophysiologie, Diagnostik und Therapie des trockenen Auges (Deutsches Ärzteblatt)
29.03.2015  Karpaltunnel-, Kubitaltunnel- und seltene Nervenkompressionssyndrome (Deutsches Ärzteblatt)
28.02.2015  Diagnostik der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (Deutsches Ärzteblatt)
01.02.2015  Chronische und therapieresistente Depression - Diagnostik und Stufentherapie (Deutsches Ärzteblatt)
02.01.2015  Medizinische Diagnostik bei sexuellem Kindesmissbrauch (Deutsches Ärzteblatt)
18.08.2014  Frakturen des oberen Sprunggelenks (Deutsches Ärzteblatt)
20.07.2014  Acne ´ist nicht gleich Acne vulgaris (Deutsches Ärzteblatt)
16.02.2014  Burnout - Stressverarbeitung und Lebenskrise (Springer CME)
12.02.2014  Schonen war gestern: Sport bei Krebspatienten (Springer CME)
12.02.2014  Placeboeffekte und ihre Implikationen in der Neurologie:
                  Positive Erwartung, Konditionierung, Lernprozess (Springer CME)
25.10.2013  Ärztliche Schweigepflicht (Springer CME)
24.10.2013  Sport und Psyche: Positive psychische Wirkung und wichtiger Therapiebaustein (Springer CME)
23.10.2013  Emotionale Selbstregulation: Depressionen verlernen - Modelle und Strategien für die Praxis (Springer CME)
18.10.2013  Periphere und zentrale vestibuläre Schwindelformen: Therapie und Verlauf (DÄ)
20.09.2013  Erwachsenwerden ist schwer: Psychische Störungen in der Adoleszenz (DÄ)
01.08.2013  Lymphödem - Diagnostik und Therapie (Springer CME)
20.07.2013  Generalisierte Angststörung: Diagnostik und Therapie (Deutsches Ärzteblatt)
07.06.2013  Depression: Geben Sie Ihren Patienten ihr Lächeln zurück (Springer CME)
18.02.2013  Herz und Leistungssport: Nutzen oder Schaden? DÄ
02.02.2013  Akne, Hirsutismus und Alopezie bei Frauen - Androgenisierungserscheinungen an der weiblichen
                  Haut (Springer CME)
02.02.2013  Osteoporose-Therapie (Springer CME)
14.01.2013  Therapie des Hallux valgus (DÄ)
02.01.2013  Reizdarmsyndrom - Unter Berücksichtigung der aktuellen S3-Leitlinie (Springer CME)
02.01.2013  Management des nichtspezifischen Kreuzschmerzes (Springer CME)
22.12.2012  Diagnostik und Intervention bei Rechenstörung
03.12.2012  Therapieziele bei geriatrischen Patienten mit Diabetes mellitus (DÄ)
03.12.2012  Das Münchhausen-bei-Proxy-Syndrom (DÄ)
23.11.2012  Importierte Virusinfektionen (Deutsches Ärzteblatt)
27.10.2012  Start der Influenza-Saison - Aktuelles zu Prävention und Therapie-
                  Maßnahmen (Springer CME)
24.10.2012  Fetischismus, Masochismus, Pädophilie: Außergewöhnliche
                   sexuelle Präferenz oder relevante Störung (Springer CME)
22.10.2012  Medizinische Notfallsituationen im Flugzeug (Deutsches Ärzteblatt)
22.10.2012  Hände als Spiegel des Gesundheitszustands und der Persönlichkeit:
                   Ein intensiver Blick lohnt (Springer CME)
04.10.2012  Medizinische und juristische Aspekte der Schmerztherapie (Springer CME)
04.10.2012  Jedes Kind hat seine eigene CED (Springer CME)
04.10.2012  Prävention der erektilen Dysfunktion (Springer CME)
01.10.2012  Arzneimittelinteraktionen (DÄ)
03.09.2012  Euthyreote Struma mit und ohne Knoten (DÄ)
03.08.2012  Akutes Skrotum im Kindes- und Jugendalter (DÄ)
05.07.2012  Verwirrtheitszustände im Alter: Diagnostik und Therapie (DÄ)
04.07.2012 Wenn das Herz im Alter schwächelt (Diagnostik und Therapie
                  chron. Herzinsuffizienz) Springer CME
04.07.2012  COPD-Update (Springer CME)
04.07.2012  Versorgung akuter traumatischer Wunden (Springer CME)
26.05.2012 Therapie von Beschwerden in den Wechseljahren (Deutsches Ärzteblatt)
12.03.2012 Funktionelle Darmbeschwerden bei Erwachsenen (Deutsches Ärzteblatt)
20.02.2012  Differenzialdiagnose und Therapie des Normaldruckdrozephalus
                   (Deutsches Ärzteblatt)
21.12.2011  Welche Lungen brauchen Impfschutz (Springer CME)
                   Adipositas - Fit oder fett (Springer CME)
20.12.2011  E-Learning Ärztekammer NR "Gefährdungsbeurteilung"
22.08.2011  Therapie der Tabakabhängigkeit (Deutsches Ärzteblatt)
13.05.2011  Ärztlich-therapeutisches Vorgehen bei psychiatrischen Notfällen
                  (Deutsches Ärzteblatt)
18.03.2011  Behandlung von Wirbelsäulenmetastasen (Springer CME)
16.02.2011  Das ABC der medizinischen Statistik (Springer CME)
16.02.2011  Ambulante Kodierrichtlinien: Diagnosensicherheit und
                  Seitenlokalisation (Deutsches Ärzteblatt)
16.02.2011  Medikamente und ihr Tücken im Alter (Springer CME)
28.01.2011  Ambulante Kodierrichtlinien: Definition der Behandlungsdiagnose
                  (Deutsches Ärzteblatt)
21.01.2011  Idiopathische Skoliose (Deutsches Ärzteblatt)
17.01.2011  Mit Elan dem Schmerz zu Leib rücken - Wieder beweglich werden mit
                   Physiotherapie & Co. (Springer CME)
17.01.2011  Alzheimer: Was gibt es Neues in Sachen Diagnostik und Therapie?
                   Springer CME)
17.01.2011  Stopp dem Krebs in Magen und Ösophagus! Erfolge mit multimodalen
                   Therapiestrategien. Springer CME
15.12.2010  Schmerz und Depression (Hausart cme-punkt.de)
28.11.2010  Bildschirmarbeitsplatz (Nordrheinische Akademie f. Ärztl. Fortb.)
07.08.2010  Psychosomatische Urologie (Springer CME)
02.08.2010  Evidenzbasierte Psychotherapie der Depression (Springer CME)
12.06.2010  Chronische Herzinsuffizienz (cme-punkt.de)

09.12.2009  Die therapeutische Beziehung (Springer CME)
09.11.2009  Hörsturz - Erwägungen zur Pathophysiologie u. Therapie (DÄ)
09.02.2009  Lyme-Borreliose - aktueller Kenntnisstand (DÄ)
05.01.2009  Psoriasis - neue Erkenntnisse zur Pathogenese und Therapie (DÄ))
17.12.2008  Therapie depressiver Erkrankungen (Deutsches Ärzteblatt)
05.07.2008  Diagnostik und Therapie des benignen Prostatasysnroms (Springer CME)
04.07.2008  Asthma bronchiale - Diagnostik und Therapie im Erwachsenenalter (DÄ)
08.05.2008  Wunden - von der Physiologie zum Verband (Deutsches Ärzteblatt)
10.04.2008  Basiswissen refraktive Chirurgie (Deutsches Ärzteblatt)
09.03.2008  Strategien zur erfolgreichen Tabakentwöhnung (Springer CME)
09.01.2008  Prävention und Rehabilitation des Schlaganfalls im Alter (Springer CME)
08.01.2008  Anorektische und bulimische Essstörungen (Springer CME)
08.01.2008  Diagnostik und Therapie depressiver Störungen (Springer CME)
08.01.2008  Diagnose und Therapie chronischer Schmerzen (Springer CME)
05.01.2008  Der ungewollte Gewichtsverlust des alten Menschen (Dt. Ärzteblatt)
27.09.2007  Der Leberrundherd
16.05.2007  Dissoziative Störungen (Konversionsstörungen) (CME.Springer)
23.04.2008  Stalking (CME.Springer)
16.04.2007  Das Asperger-Syndrom - eine Autismus-Spektrum-Störung (Deutsches Ärzteblatt)
16.04.2007  Richtig behandeln bei akutem Herzschmerz
                  (CME.Springer.de)
16.04.2007  Patient mit Husten (CME.Springer.de)
16.04.2007  Fibromyalgie - ein Schmerzsyndrom mit vielen Facetten
                  (CME.Springer.de)
16.04.2007  HIV-positiv: Kein Todesurteil mehr... (CME.Springer.de)
16.04.2007  Tinnitus - Leben mit dem Mann im Ohr... (CME.Springer.de)
10.04.2007  Aufklärung und Einwilligung bei ärztlichen Eingriffen
                  (Deutsches Ärzteblatt)
21.03.2007  Kinder- und Jugendmedizin (Der Hausarzt)
01.03.2007  Übelkeit, Erbrechen und Obstipation in der palliativen
                   Situation (Deutsches Ärzteblatt)
30.01.2007  "Leben retten nach den neuen Leitlinien" (CME.Springer.de)
30.01.2007  Soziale Angststörungen (CME.Springer.de)
15.01.2007  Compliance bei alten Menschen (Der Hausarzt)
15.01.2007  Qualitätsmanagement (Der Hausarzt)
11.02.2007  Somatoforme Störungen und Funktionsstörungen
                  (Deutsches Ärzteblatt)
11.01.2007  Borderline-Persönlichkeitsstörung (Deutsches Ärzteblatt)
07.01.2007  Thromboembolie (Der Kassenarzt)
15.12.2006  Differenzialdiagnose von Kopfschmerzen (Deutsches Ärzteblatt)
13.10.2006  Diagnostik und Therapie neuropathischer Schmerzen (Deutsches Ärzteblatt)
25.10.2006  Früherkennung des Prostatakarzinoms (Deutsches Ärzteblatt)
28.09.2006  Das akute Abdomen aus internistischer Sicht (Deutsches Ärzteblatt)
31.08.2006  Diagnostik und Therapie des Aszites (Deutsches Ärzteblatt)
02.07.2006  Leitsymptom Juckreiz (Deutsches Ärzteblatt)
01.07.2006  Diagnostik depressiver Störungen (Deutsches Ärzteblatt)
11.06.2006  Depression
05.06.2006  Diagnostik und moderne Therapie der Migräne
16.02.2006  Pharmakologische Therapie der rheumatoiden Arthritis
16.02.2006  Leitsymptom Diarrhö
16.02.2006  Rückenschmerzen
25.12.2005  Initialdiagnostik beim akuten ischämischen Insult
29.10.2005  Therapie des primären invasiven Mammakarzinoms (Deutsches Ärzteblatt)
28.10.2005  Medikamentöse Therapie in der Schwangerschaft (Deutsches Ärzteblatt)
21.09.2005  Fieberhafte Erkrankungen
22.08.2005  Früherkennung der Alkoholabhängigkeit
04.08.2005  Chronic Fatigue Syndrom (CME-Punkt)
04.08.2005  Schwindel (CME-Punkt)
04.08.2005  Diagnostik der Demenzen (Deutsches Ärzteblatt)
26.06.2005  Restless Legs Syndrom (Der Hausarzt,CME-Punkt)
24.06.2005  Reisemedizin: Schwerpunkt häufige Tropenkrankheiten (Deutsches Ärzteblatt)
30.05.2005  Borderline-Persönlichkeitsstörung (Der Neurologe-Psychiater, CME-Punkt)
30.05.2005  Frühsommer-Meningo-Encephalitis (Der Neurologe-Psychiater, CME-Punkt)
30.05.2005  Narkolepsie (Der Neurologe-Psychiater, CME-Punkt)
30.05.2005  Erweiterte Reanimation bei Erwachsenen (Deutsches Ärzteblatt)
29.05.2005  Grundlagen der Reanimation bei Erwachsenen (Deutsches Ärzteblatt)
30.05.2005  Harninkontinenz (Der Hausarzt, CME-Punkt)
12.05.2005  Tumorschmerz (Deutsches Ärzteblatt)
12.05.2005  Brustschmerzen (Der Hausarzt, CME-Punkt)
14.04.2005  Die chronische Herzinsuffizienz (Deutsches Ärzteblatt)
14.04.2005  Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD), (CME-Punkt)
14.03.2005  Die ärztliche Schweigepflicht (Deutsches Ärzteblatt)
14.03.2005  Evidenz basierte Medizin (CME-Punkt)
21.02.2005  Anorexia und Bulimia nervosa im Kindes- und Jugendalter (Deutsches Ärzteblatt)
02.09.2004  Epilepsie 1: Definition (pro-cme.de)
19.10.2004  Differenzierte Diagnostik und multimodale Therapie hyperkinetischer Störungen
                  (Deutsches Ärzteblatt)
04.11.2004 "Normaldruckhydrozephalus" (DER KASSENARZT)



2005 besuchte Weiterbildungsveranstaltungen

23.11.2005    Hirnforscher, Hirndeuter und die Freiheit des Therapeuten
05.-06.11.05  Seminar "Personale Stimmentwicklung"
28.09.2005    Verhaltenstherapie: Schnell zum Ziel? Was kann VT wirklich?
22.09.2005    Zwang und Zwangserkrankungen
01.09.2005    Prozess- und Wirkfaktoren in der Psychoanalyse (2)
25.08.2005    Prozess- und Wirkfaktoren in der Psychoanalyse (1)
24.08.2004    Therapieeffizienzforschung: Wie wirkt Psychotherapie (Prof. Karl Caspar)
02.07.2005    Mindfulness basierte Therapie. Neue Konzepte in der Behandlung von
                     Depression;  Borderline, Schmerzerkrankung
                    (2. State-of-the-Art-Symposium, Mannheim)
29.06.2005    Zwangskrankheiten (Hoppenkamps/Martin)
02.06.2005    Annäherung an das Leiden der Erschöpfung (Rheinklinik Bad Honnef)
29.-30.04.05  Der Wahn der Machbarkeit und die Kraft der Leidensfähigkeit -
                    Theologie und Psychologie im Dialog
20.04.2005    Neue Aspekte in der Diagnostik und Therapie der ADHS (Prof. Schultz-Venrath)
15.03.2005    Becoming aware of feelings. Integration of cognitive, developmental,
                    neuroscientific and psychoanalytic perspectives (Prof. Dr. Richard D. Lane)
02.02.2005    Identitätsentwicklung bei Erikson. Der vollständige Lebenszyklus
16.02.2005    Entstehung, Diagnostik und Therapie des Altershirndrucks (NPH) - die
                    Differentialdiagnose zu Alzheimer (Kliniken der Stadt Köln)

2004 besuchte Weiterbildungsveranstaltungen

16.12.2004   Einführung in den EBM200plus
10.12.2004   Neuro-Psychoanalyse updated
15.10.2004   WebDesign-Schulung
12.10.2004   Wie leben wir die Vielfalt unserer Wirklichkeit? (Prof. Dr. Stephanie Krenn)
05.07.2004   Sexualmedizin in der Hausarztpraxis (Köln, 5 Fortbildungspunkte)
30.06.2004   Psychoanalytische Theorie zu Witz und Fehlbildung
24.06.2004   Erinnerung, Traum und Übertragung: neurobiologische Zusammenhänge
23.06.2004   Psychoanalytische Traumdeutungstheorie (Köln)
21.06.2004   Neueste Erkenntnisse zu Parkinson und RLS (Marburg)
17.06.2004   Das Konzept der "Mentalized Affectivity" und dessen Bedeutung für die klinische
                   Praxis
10.03.2004   Verändert die Diagnostik und Therapie der ADHS bei Erwachsenen
                   das Borderline-Konzept? (Evangelisches Krankenhaus Bergisch Gladbach)

2004 gelesene Fachbücher

  • David Servan-Schreiber: Die neue Medizin der Emotionen. Kunstmann 2004

  • Manfred Spitzer: Selbstbestimmung. Gehirnforschung und die Frage: Was sollen wir tun. Spektrum 2004

  • John Whitmore: Coaching für die Praxis.Campus 3. Aufl. 1996

  • Ernst von Glasersfeld: Wege des Wissens. Konstruktivistische Erkundungen durch unser Denken. Carl Auer Verlag.

  • Ulrich Bartmann: Laufen und Joggen für die Psyche. dgvt-Verlag 2002

Im Jahr 2003 habe ich folgende Fortbildungskongresse und Vorträge besucht:

09.-10.01.03  27. Interdisziplinäres Forum der Bundesärztekammer. Schwerpunktthemen:
                    "Posttraumatische Belastungsstörungen" und "Angstzustände und ihre Behandlung in
                     den verschiedenen Lebensphasen"
07.-08.03.03  3. Deutscher Parkinson-Kongress in Dresden
25.06.2003    Symposium zur Verabschiedung von Prof. Dr. Karl Köhle mit Beiträgen der
                    Psychosomatik zur hilfreichen Arzt-Patient-Beziehung ("good enough"
                    ist schwer genug)
02.-04.07.03  Symposium "Neurobiologie der Psychotherapie" (Universität Innsbruck)
17.09.2003    Sexualtherapie (DPV Köln)
12.10.2003    Vortrag "Begegnung mit dem Fremden .
                    Ethnopsychoanalytische Erkundungen bei den Himba (DPV Köln)
22.10.2003    Zweite Informationsbörse Schizophrenie (Düsseldorf)

2003 gelesene Fachbücher

  • Ian Robertson: Das Universum in uns. Wir wir das ungenutzte Potential unseres Gehirns ausschöpfen können. Piper 1999.

  • Claude Steiner: Wie man Lebenspläne verändert. Die Arbeit mit Scripts in der Transaktionsanalyse. Junfermann 1998

  • M. & W. Woodsmall: Auf dem Weg zu exzellenter Kommunikation. Junfermann 1998

  • Verana Kast: Trauern. Phasen und Chancen des psychischen Prozesses. Kreuz Verlag 1997

  • Patricia Kelley: Trost in der Trauer ein Begleitbuch. Knaur TB 2001

  • Irvin D. Yalom: Der Panama-Hut oder was Was einen guten Therapeuten ausmacht.
    btb-verlag 2002

  • Elisabeth Lukas: Lehrbuch der Logotherapie. Profil-Verlag 1998

  • Howard Brody, Daralyn Brody: Der Placebo-Effekt. Die Selbstheilungskräfte unseres Körper. dtv 2002

Im Jahr 2002 habe ich folgende Fortbildungskongresse bzw. Vorträge besucht:

10.01.2002     26. Interdisziplinäres Forum der Bundesärztekammer zum Thema:
                     Bedeutung der körperlichen Aktivität für kardiale und zerebrale Funktionen - am
                     Beispiel der Primärprävention, Kardiologie, Onkologie und Psychiatrie (Köln)
02.03.2002     "Parkinson und RLS" (München)
13.03.2002     Säuglingsforschung (Köln)
14.03.2002     Freie Assoziationen und neuronales Netz (Köln)
14.03.2002     Qualitätszirkel "Psychoonkologie"
15.03.2002     Das Unbewusste in der Organisation - zur Dynamik von Organisation,
                     Gruppe und Führung (Köln)
11.04.2002     Qualitätszirkel Psychoonkologie
10.-12.05.02   Parkinson´s Disease global thought leader summit (Prag)
15.06.2002     Symposium über Parkinson und Restless Legs
18.06.2002     Diagnostik und Therapie sporttraumatischer Veränderungen (Dr. Koll)/
                     Prävention von Herz- und Kreislauferkrankungen - Chancen und Risiken des Sports
                     (Prof. Dr. H. G. Predel), 2. Bergisch Gladbacher Gespräch
02.10.2002     Prof. Dr. Frank Matakas: Die Psychoanalyse des homosexuellen Mannes.
                     Zur Beziehung zwischen Sexualität und Aggression.
08.10.2002     Kommunikation mit Dementen. Symposium des Köln Alzheimer Forums.
                     Köln, 08.10.2002
09.-10.10.02   Theologie und Psychologie im Dialog über Erinnern und Vergessen.
                     Katholische Akademie Die Wolfsburg (Mülheim/Ruhr) in Kooperation mit der
                     psychoanalytischen Arbeitsgemeinschaft Köln-Düsseldorf

In 2002 gelesene Fachbücher:

H. Bloom: Global  Brain. Die Evolution sozialer Intelligenz. DVA
C. Wassmann:     Die Macht der Emotionen. Wie Gefühle unser Denken und Handeln
                           beeinflussen. Primus Verlag 2002
M. Stollreiter u.a.  Stress-Management. Das WAAGE-Programm. Beltz Verlag 2000
L. Cameron-Bandler/M. Lebeau: Die Intelligenz der Gefühle. Beltz Verlag. 3. Auflage 1997

Per Audiokassette gehörte Vorträge in 2002:

- V. Kast: Psychologie der Emotionen: Schlüsselqualifikation Angst, 11 Kassetten

 

Im Jahr 2001 habe ich folgende Fortbildungskongresse besucht:

10.01.2001       Vortrag "Psychotherapeutische Verfahren bei Patienten mit Essstörungen"
                       Universität Köln
19.-21.01.2001 Symposium "Depression, ADHD und Transmittersysteme" in Berlin
26.-28.01.2001 Symposium ""Angst-Panik-Depression: Überschneidungen und Grenzen in
                       Dresden
02.-03.02.2001 KV-Weiterbildungsseminar zum Qualitätszirkelleiter in Mönchengladbach
16.-18.02.2001 Symposium "Chronische Depression" in Bad Nauheim
02.03.2001       52. Arbeitstagung des Deutschen Kollegiums für Psychosomatische
                       Medizin in Bad Honnef (Grundlagenforschung)
07.03.2001       KV-Seminar Reisemedizin in Köln
09.03.2001       2. Deutscher Parkinson-Kongress in Bochum (Kognition, Emotion und
                       Perzeption bei M. Parkinson, MSA, Lewy-Body-Demenz und M. Alzheimer
                       Teil I und II
23.-24.03.2001 Zweitagesseminar "Interpersonelle Psychotherapie" bei Dr. Elisabeth
                       Schramm (Tagungsort: Wiesloch)
27.-28.04.2001 Grundkurs Hypnose (Köln)
05.05.2001       Symposium "Non-Response bei Depressionen" (Bonn)
09.05.2001       Praxisworkshop "Präventives Gesundheitstraining" (Köln)
11.-12.05.2001  Grundkurs Hypnose (Köln
19.05.2001       Grundkurs Hypnose (Köln)
07.05.2001       Vortrag "Neurobiologische und psychoanalytische Befunde zum Konzept 
                       der Alexithymie (Bergisch Gladbach)
20.08.2001       FETZ-Früherkennungsseminar: Neueste Entwicklungen zur Früherkennung
                       und -behandlung von Psychosen (Universitätsnervenklinik)
06.09.2001       Vortrag "Was ist Neuropsychoanalyse" (Dr. Klaus Röckerath), in Bergisch
                       Gladbach
25.10.2001       Seminar "Das ganz normale Doppelleben" (Dr. Rolf Wirtz).
                       Psychoanalytische Arbeitsgemeinschaft Köln-Düsseldorf
08.12.2001       Symposium "Herzratenvariabilität im Sport" in Marburg

In 2001 gelesene Fachbücher:

- E. Shorter: von der Seele in den Körper. Die kulturellen Ursprünge psychosomatischer
  Krankheiten
- J. Bradshaw: Familiengeheimnisse. Warum es sich lohnt, ihnen auf die Spur zu kommen.
- M. Titze u.a.: Therapeutischer Humor.
- J. Ledoux: Das Netz der Gefühle. Wie Emotionen entstehen.
- A. R. Damasio: Ich fühle, also bin ich. Die Entschlüsselung des Bewusstseins.
- E. Pöppel: Grenzen des Bewusstseins. Wir kommen wir zur Zeit? Wie entsteht
   Wirklichkeit?
- P. Fiedler: Dissoziative Störungen und Konversion
- Briggs, J. u.a.: Chaos. Abschied von der Sehnsucht, alles in den Griff zu bekommen. Knaur
- Reichard, Stefan: Wiederholungszwang. Ein psychoanalytisches Konzept im Wandel. Kohlhammer 1997
- Kühne de Haan, Lelia: Ja, aber... Die heimliche Kraft alltäglicher Worte und wie man durch bewusstes Sprechen selbstbewusster wird. Nymphenburger 
- M. Hilgers: Scham - Gesichter eines Affekts. Vandenhoek & Ruprecht
- M. Jacoby: Scham-Angst und Selbstwertgefühl. Ihre Bedeutung in der Psychotherapie
V. Chu/B. de las Heras: Scham und Leidenschaft. Kreuz
- J. Lovelock/R. Sheldrake(F. Capra/P. Davies: Der wissende Kosmos. Die Entdeckung eines neuen Weltbildes. Herder spektrum
- R. Kachler: Warum Lachen die beste Therapie für Paare ist. Kreuz Verlag
- F. Kramer: Lehrbuch der Elektroakupunktur, Bd. II
- Institute of Hearth Math (Hrsg): Forschungsberichte zur HerzIntelligenz-Methode
- J. Diamond: Der Körper lügt nicht. VAK

Per Audiokassette gehörte Vorträge in 2001:

- V. Kast: Psychologie der Emotionen: Freude, Inspiration, Hoffnung (11 Kassetten)
- W. Büntig: Psychosomatik am Beispiel Krebs
- V. Kast: Krebserkrankung- Vom Umgang mit der Krise und vom Finden von Ressourcen
- D. Revenstorf: Interventionsmethoden in der Psychotherapie (10 Kassetten)
- D. Stern: Säuglingsforschung (4 Kassetten)


Weiterbildungsquellen: z. B. http://cme.doccheck.com/startseite